ThinkSpatial! — Eine WebGIS-Anwendung für den Unterricht im 21. Jahrhundert

Geografische Informationssysteme (GIS) spielen eine wichtige Rolle in zahlreichen Entscheidungsprozessen im öffentlichen, aber auch privaten Leben, eine Berücksichtigung dieser Werkzeuge im Unterricht ist jedoch kaum gegeben. Viele Themen basieren aber auf raumbezogenen Daten und Informationen und können mit GIS erhoben und ausgewertet werden. Das Sparkling-Science-Projekt ThinkSpatial! (http://thinkspatial.boku.ac.at/) hat in einer Untersuchung bestehender GIS-Applikationen gezeigt, dass es zwar eine breite Palette abseits von GoogleMaps gibt, viele davon für den Unterrichtseinsatz jedoch (noch) nicht optimal sind. Daher wird eine eigene Anwendung gemeinsam mit Schüer/innen konzeptioniert und programmiert, die es ermöglichen soll, Themen aller Unterrichtsgegenstände zu bearbeiten und damit sowohl Kenntnisse der Datenerhebung und -analyse als auch Medienkompetenz zu vermitteln.

Datum

2017

Seiten

372-388

Typ

Full Paper

Zusätzliche Ressource(n)

Link zum Sparkling-Science-Projekt ThinkSpatial!: http://thinkspatial.boku.ac.at/

Zitat

Gabriel, Sonja; Schauppenlehner, Thomas (2017). ThinkSpatial! — Eine WebGIS-Anwendung für den Unterricht im 21. Jahrhundert. Grünberger, Nina; Himpsl-Gutermann, Klaus; Szucsich, Petra; Brandhofer, Gerhard; Huditz, Edmund; Steiner, Michael (Hrsg.) (2017). Schule neu denken und medial gestalten. S. 372-388. Glückstadt: vwh-Verlag.

Kommentare