Anmerkungen zum Projekt KidZ — Eine reflektiv-essayistische Stellungnahme

In diesem Beitrag wird das vom österreichischen Bundesministerium für Bildung initiierte Projekt KidZ (Klassenzimmer der Zukunft) aus verschiedenen Perspektiven einer kritischen Würdigung unterzogen. Diese umfassen neben einer subjektiv gefärbten Innensicht auf der Grundlage von Erfahrungen in diversen Projekten vielmehr auch den Blick von außen. Nur dieser macht es möglich, KidZ besser einordnen und bewerten zu können. Zur Außenperspektive gehört ein Blick auf internationale digitale Initiativen und Netzwerke ebenso wie jener auf Studien und Einschätzungen zur Situation einer sich dynamisch entwickelnden, vielfältigen digitalen österreichischen Bildungslandschaft.

Datum

2017

Seiten

165-179

Typ

Full Paper

Zitat

Micheuz, Peter (2017). Anmerkungen zum Projekt KidZ — Eine reflektiv-essayistische Stellungnahme. Grünberger, Nina; Himpsl-Gutermann, Klaus; Szucsich, Petra; Brandhofer, Gerhard; Huditz, Edmund; Steiner, Michael (Hrsg.) (2017). Schule neu denken und medial gestalten. S. 165-179. Glückstadt: vwh-Verlag.

Kommentare