Das Digitale in der Schule — Mehrwert oder ein Wert an sich?

Der Mehrwert durch den Einsatz digitaler Medien im Unterricht wird sowohl in Publikationen als auch bei Tagungen und Symposien hervorgehoben. Dass der Begriff des Mehrwerts in Zusammenhang mit dem Lehren und Lernen mit digitalen Medien und über digitale Medien – oder umfassender: im Zeitalter der Digitalität – irreführend sein kann, soll in diesem Beitrag erläutert werden. Die Einforderung eines Mehrwerts entsteht meist dadurch, dass die Nutzung des Digitalen im Unterricht mit Methodenvielfalt und Effizienz begründet wird. Es gibt aber auch andere Argumente, daher soll der Ausgangspunkt für diese Auseinandersetzung die Behandlung von sechs Legitimationsansätzen sein.

Datum

2017

Seiten

47-62

Typ

Full Paper

Zitat

Brandhofer, Gerhard (2017). Das Digitale in der Schule — Mehrwert oder ein Wert an sich?. Grünberger, Nina; Himpsl-Gutermann, Klaus; Szucsich, Petra; Brandhofer, Gerhard; Huditz, Edmund; Steiner, Michael (Hrsg.) (2017). Schule neu denken und medial gestalten. S. 47-62. Glückstadt: vwh-Verlag.

Kommentare